Vorfertigung

  / / Vorfertigung

Wenn möglich, werden Bauteile und Baugruppen in betriebseigenen Werkstätten vorgefertigt.

Ein umfassender Maschinenpark, praxiserfahrene Mitarbeiter und die CAD/CAM-unterstütze Fertigung  sparen Montagezeit auf der Baustelle und erhöhen die Qualität der Produkte.

 

Hauptsächlich werden folgende Einbauteile vorgefertigt:

 

  • Rohrleitungssysteme
  • Lüftungskanäle und Formteile
  • hydraulische Systemoptimierung
  • mobile Heizstationen/Heizcontainer, mobile Winterbaubeheizung auf Warmwasserbasis
  • Wärme-/Kälte-Übergabestationen
  • Verteiler (Doppelkammer, thermisch getrennt, Sonderbauformen)
  • Sonderanfertigungen

Bei den im Rohrleitungsbau verwendeten Baustählen handelt es sich um z.B. um die Werkstoffe P235TR2, P235GH, P265GH oder P355N.
Rohre können von Nennweite DN 15 bis zu DN 1200 verarbeitet werden.

 

Die Verarbeitung von Edelstahl erfolgt in einer eigenen Fertigungshalle.

 

Das Spektrum der hier verarbeiteten Werkstoffe reicht von niedrig legierten „V2A“-Stählen (Werkstoff-Nr. 1.4301) über den gesamten „V4A“-Bereich mit Werkstoff-Nummern 1.4404 und 1.4571 bis zu den hoch legierten Stählen wie Werkstoff-Nummer 1.4539. Dieser Edelstahl wird hauptsächlich für die Verrohrung von Geothermie-Anlagen verwendet.

 

Auch Kunststoffrohre aus PVC, PP und PE-HD können verarbeitet werden.

Vorfertigung

 

Vorfertigung

  •   Karl Lausser GmbH
         Hauptstraße 20
         94372 Rattiszell
  •   +49 (0) 99 64 / 650-0
  •   +49 (0) 99 64 / 650-144
  •  lausser@lausser.de

Über die Karl Lausser GmbH

Mit etwa 475 Mitarbeitern an mehreren Standorten werden technisch anspruchsvolle Anlagen im industriellen Maßstab errichtet.


Mehr erfahren